Meine Rezepte




Rezept Russischer Zupfkuchen


Für den Teig:
375g Mehl
40g Kakao
3 gestr. TL Backpulver
200g Zucker
1PK Vanillin Zucker
1 Ei
200g Margarine oder Butter


Für die Füllung:
500g Speisequark
200g Zucker
1PK V Zucker
3 Eier
1 PK Puddingpulver Vanille Geschmack
250g zerlassene Margarine oder Butter




1. Für den Teig Mehl, Kakao und Backpulver mischen und in einer Rührschüssel sieben.
Zucker , V Zucker , Ei, Margarine oder Butter.

2. Die Zutanten mit Handgerührt mit Knethaken zunächst kurz auf niedrigster , dann auf höchster Stufe gut durcharbeiten und zu einem glatten Teig verkneten.
Sollte er kleben einfach kurz kalt stellen.
Die Hälfte des Teiges auf einem gefettetem Springformboden ausrollen und einen Rand mit Teig hochziehen.


3. Für die Füllung Quark, Zucker, V Zucker, Eier, Pudding Pulver und Butter od. Margarine zu einer Mass verrühren, in die Form geben und glatt streichen.
Den restlichen Teig in kleine Stücke zupfen und leicht auf der Füllung verteilen.


Form in den Backofen
Ober/ unterhitze etwa 180°C vorgeheizt etwa 65 Minuten backen.




Tipp:
Wen er schon leicht braun ist mit Alufolie abdecken und weiterbacken.
Mit einem Holzspiess testen ob er durch ist.







Weihnachtskuchen





Super leicht zu machen und der Vorteil man kann ihn schon 2-3 Tage vor dem Verzehr machen, da er dann um so besser schmeckt.

125g Sanella, 300g Zucker und 5 Eigelb schaumig rühren

150g gem. Haselnüsse oder gem. Mandeln, 125g Raspelschokolade, 1 TL Zimt, 1TL Nelken,

1 TL Lebkuchengewürz und ca 8-10 EL Milch dazu geben.

125g Mehl und 1/2 PK Backpulver dazu geben

5 Eiweiss und 1 Prise Salz in einer anderen Schale ganz Steif schlagen und dann unter die andere Masse ganz Vorsichtig unterheben.

Dann in eine gut gefettete Kastenform geben und bei 160°C Ober -und Unterhitze 50-60Min backen

Mit einem Zahnstocher etc. kurz vor dem herausnehmen testen ( ob er durch ist )

Dann in der Form erkalten lassen und später stürzen und beliebig mit Schokoglasur bestreichen.

Hab dazu die neue Glasur von Dr. Oetker genommen ( Lebkuchen Schokoglasur )








Lebkuchenschnitten 



350g Mehl

300g Zucker

100 gem. Haselnüsse

3 TL Lebkuchengewürz

1TL Nelkenpulver

1 EL Vanillezucker

1 PK. Backpulver


alles in eine große Rührschüssel geben und dann den Deckel drauf und gut verschliessen und dann kräftig schütteln.

In eine andere Schüssel mit Deckel:

250ml Milch

150g Flg. Butter

2 EL Honig und 4 Eier

...............wieder Deckel drauf und gut und kräftig schütteln.........................



Die flüssigen Zutaten in die trocknen Zutaten Mischen............Deckel drauf und wieder gut und kräftig schütteln.

Mit dem Teigschaber auf ein gut gefettetes Blech verteilen.

Bei 200°C ca. 20 Min backen.

Nach dem Backen mit Schokoglasur bestreichen und dann wen er gut abgekühlt ist schneiden und servieren.




American Apple Pie

Zutaten:
350 g kalte Butter
400g Mehl
1EL Zucker
2 Prisen Salz
120ml kaltes Wasser
1 Ei
1 TL Zitronensaft

Für die Füllung:
2 kg säuerliche Äpfel ( manche nehmen auch süße aber die finde ich nicht so gut dafür)
2 EL Zitronensaft
135g brauner Zucker
135g Zucker ( also den normalen )
1 EL Mehl
1 TL Zimt
2 EL Butter
1 Eigelb

Ausserdem:
Mehl zum Ausrollen
Butter für die Form ( Pieform)


Für den Teig die Butter in Stückchen schneiden und in eine Schüssel geben.
Mehl Zucker und Salz hinzufügen und das Ganze zu einer krümeligen Masse verkneten.
Wasser , Ei und Zitronensaft verrühren, hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren.
Aus dem Teig eine Kugel formen und in Frischhaltefolie gehts ab in den Kühlschrank mind. für 1 Std. kann aber auch am Vortag schon ab in den Kühlschrank.
Für die Füllung die Äpfel schälen ( das macht mir keinen Spass) viertel und entkernen und wens geht in Scheiben schneiden.
Sofort mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.
Den kühlen Teig in 2 Portionen teilen.
Jede Portion auf einer bemehlten Fläche zu einem Kreis von ca. 26cm Durchmesser ausrollen.
Den einen Teigkreis in die gefettete Form legen, Boden und Rand werden leicht angedrückt.
Beide Zuckersorten, Mehl und Zimt vermischen und zu den Apfelscheiben geben, gründlich durchmischen!
( so das die Äpfel schön damit bedeckt sind)
Nun die Apfelmasse auf den Teig streichen und Butter Flöckchen drauf verteilen.
Nun braucht ihr den 2 Teigkreis.
Drauflegen und die Ränder zusamnnendrücken.
Eigelb verquirlen und den Pie damit bestreichen.
Nicht vergessen die Teigoberfläche noch mit einem Messer mehrfach einschlitzen.
Den Apple Pie in den auf 200°C vorgeheizten Backofen geben und ca. 1 Stunde backen.
Wenn die Oberfläche zu braun wird, keine Panik dann einfach mit einem Backpapier abdecken.

Ich liebe diesen Pie mit Vanilleeis!!!!!